Andreas Knie: Räumliche Mobilität in der Coronakrise: Renaissance des Autos?

In seinem Vortrag vom 2. Dezember 2020 stellte Andreas Knie auf der Grundlage empirischer Daten aus Befragungen und Tracking-Apps dar, wie sich das Verkehrsverhalten in Deutschland, insbesondere bei Autos und dem öffentlichen Personenverkehr, in der Corona-Krise verändert hat.

Andreas Knie leitet die Forschungsgruppe “Digitale Mobilit√§t und gesellschaftliche Differenzierung” am Wissenschaftszentrum Berlin f√ľr Sozialforschung und ist Professor f√ľr Soziologie an der Technischen Universit√§t Berlin.

Verwandte Episoden

Moderation

avatar
Sandra Leumann

Sighard Neckel: Covid-19 ‚Äď Lehrst√ľck f√ľr Klimawandel und Nachhaltigkeit?

In der √Ėffentlichkeit werden gegenw√§rtig zahlreiche Vergleiche gezogen zwischen der Corona-Pandemie und dem Klimawandel. Covid-19 und der drohende Klimakollaps gelten gleicherma√üen als Ausl√∂ser einer Zeitenwende. Sighard Neckel geht in seinem Vortrag daher folgenden Fragen nach: Gibt es Struktur√§hnlichkeiten zwischen dem weltweiten Infektionsgeschehen und der globalen Erw√§rmung und worin genau liegen sie begr√ľndet? Welche bezeichnenden Unterschiede weisen Pandemie und Klimakrise andererseits aber auf? Und lie√üen sich aus einem Vergleich beider Krisenprozesse Schlussfolgerungen f√ľr die Entwicklungspfade ziehen, die eine Gesellschaft der Nachhaltigkeit einschlagen k√∂nnte?

Moderation: Melinda Erdmann