Andreas Knie: RÀumliche MobilitÀt in der Coronakrise: Renaissance des Autos?

In seinem Vortrag vom 2. Dezember 2020 stellte Andreas Knie auf der Grundlage empirischer Daten aus Befragungen und Tracking-Apps dar, wie sich das Verkehrsverhalten in Deutschland, insbesondere bei Autos und dem öffentlichen Personenverkehr, in der Corona-Krise verÀndert hat.

Andreas Knie leitet die Forschungsgruppe “Digitale MobilitĂ€t und gesellschaftliche Differenzierung” am Wissenschaftszentrum Berlin fĂŒr Sozialforschung und ist Professor fĂŒr Soziologie an der Technischen UniversitĂ€t Berlin.

Transkript

Das Transkript zur Episode ist hier abrufbar. ACHTUNG: Das Transkript wird automatisch durch wit.ai erstellt und aus zeitlichen GrĂŒnden NICHT korrigiert. Fehler bitten wir deshalb zu entschuldigen.

Verwandte Episoden

Moderation

avatar
Sandra Leumann

Sighard Neckel: Covid-19 – LehrstĂŒck fĂŒr Klimawandel und Nachhaltigkeit?

In der Öffentlichkeit werden gegenwĂ€rtig zahlreiche Vergleiche gezogen zwischen der Corona-Pandemie und dem Klimawandel. Covid-19 und der drohende Klimakollaps gelten gleichermaßen als Auslöser einer Zeitenwende. Sighard Neckel geht in seinem Vortrag daher folgenden Fragen nach: Gibt es StrukturĂ€hnlichkeiten zwischen dem weltweiten Infektionsgeschehen und der globalen ErwĂ€rmung und worin genau liegen sie begrĂŒndet? Welche bezeichnenden Unterschiede weisen Pandemie und Klimakrise andererseits aber auf? Und ließen sich aus einem Vergleich beider Krisenprozesse Schlussfolgerungen fĂŒr die Entwicklungspfade ziehen, die eine Gesellschaft der Nachhaltigkeit einschlagen könnte?

Verwandte Episoden

Moderation

avatar
Melinda Erdmann