Roland Rau: (Über-)Sterblichkeit während der Corona-Pandemie

Ein wichtiger Indikator f√ľr die Einsch√§tzung einer Pandemie ist die Sterblichkeit, insbesondere die √úbersterblichkeit, auch Exzess-Mortalit√§t genannt. In seinem Vortrag vom 11. November 2o2o stellt Roland Rau was man unter Exzess-Mortalit√§t versteht und wie man diese misst. Zudem stellt er die Ergebnisse f√ľr Deutschland bis zur 41. Kalenderwoche (Verf√ľgbarkeit am 6. November 2020) vor und kontrastiert diese mit den Entwicklungen anderer L√§nder sowie ausgew√§hlten Bundesstaaten in den USA.

Roland Rau ist Professor f√ľr Demographie an der Universit√§t Rostock und Leiter der Forschungsgruppe Mathematische Demografie am Max-Planck-Institut f√ľr Demografische Forschung.

Moderation: Joshua Perleberg

Roland Rau: Offene Fragen in der demographischen Mortalitätsforschung

Zweifellos ist die gegenw√§rtige Pandemie das weltweit einschneidenste Ereignis der letzten Jahrzehnte. Die √∂konomischen, sozialen, und psychologischen Folgen sind nur schwer zu prognostizieren. In seinem Beitrag erl√§utert Roland Rau aus Sicht eines Demographen, welche Fragen sich f√ľr die Mortalit√§tsforschung ergeben und welche Probleme es bei der Beantwortung geben wird. Dabei geht es um grunds√§tzliche Fragen, wie man den Einfluss auf die Mortalit√§t √ľberhaupt messen sollte, aber Beispielsweise auch um Fragen, welche Rolle die Altersstruktur spielt.

Moderation: Joshua Perleberg